Author Topic: Portweiterleitungen  (Read 1672 times)

bytemaker

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: +1/-0
    • View Profile
Portweiterleitungen
« on: January 08, 2012, 10:00:29 pm »
Hallo allesamt ;-)

Ich habe hier folgendes Problem:
Auf meinem Server/Gateway ist Zentyal installiert, auf denselben  läuft ein Minecraftserver, leider unerreichbar für nah und fern...
Ich habe bisher folgendes versucht:

Unter Netzwerk/Schnittstelle ein virtuelles Interface zb Name:1 IP:192.168.2.7 erstellt - diese lässt sich aus dem LAN auch wunderbar anpingen. Den Minecraftserver, auf Port 25565 lauschend, gestartet - nix - kein Zugriff des Minecraft-Clients möglich. Mit nmap auf dem Server localhost und 192.168.2.7 abgeklopft, alle möglichen Ports offen - nur Port 25565 nicht. netstat -a zeigt, dass der Minecraftserver sein Ohr am tcp6:25565 hat, aber scheinbar nichts hört.

Ich habe unter Netzwerk einen Dienst Minecraft anlegt: tcp/any/25565 oder tcp/udp/25565/25565, In der Firewall/Paketfilter habe ich alle Zugriffe auf den Server aus dem LAN/WAN erlaubt - glaube ich jedenfalls, denn ein nmap von einer externen Maschine auf mein WAN-Interface zeigt alle gewünschten offenen Ports, außer Port 25565, beim internen scannen ebenso. Portweiterleitungen vom WAN/LAN auf die 192.168.2.7 brachten ebenso nichts - so langsam weiß ich keinen Rat mehr. Alle anderen Sachen, Web-/Mailserver laufen ohne Probleme, allmählich werd ich immer ratloser - vielleicht kann mir hier jemand den rechten Weg weisen.

Server: LAN1: 192.168.2.0/24 IP 192.168.2.1 = Gateway für LAN
           LAN2: 192.168.3.0/16 IP 192.168.3.1 = Gateway für WLAN-Access-Point
           WAN: DHCP
   

 
« Last Edit: January 08, 2012, 10:04:23 pm by bytemaker »

bytemaker

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: +1/-0
    • View Profile
Re: Portweiterleitungen [gelöst]
« Reply #1 on: January 13, 2012, 10:04:45 am »
Ich habe meinen Gameservern einfach ein eigenes Netz zugewiesen, und schon klappte es mit den Nachbarn  :)

Netzwerk->Schnittstellen->(bei mir eth1)->virtuelle Schnittstelle hinzufügen fertig und sich freuen.