Author Topic: Zarafa Groupware  (Read 4313 times)

swen

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 9
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Zarafa Groupware
« on: December 13, 2011, 04:45:22 am »
Hallo Forum,
die Zarafa Groupware war recht einfach zu konfigurieren. Sie holt die Mails von den entsprechenden Accounts ab, und liefert auch aus. Jedoch sehen die Mailempfänger als Absender immer die Accountdaten des Smarthosts. Das macht keinen Sinn. Schließlich sollen die Antworten ja den ursprünglichen Versender wieder erreichen. Mit Postfix hatte ich das immer mit einem Masquerade gelöst. Weis jemand, wie das unter der Zentyal - Verwaltung läuft ?

kg66

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 32
  • Karma: +2/-0
    • View Profile
Re: Zarafa Groupware
« Reply #1 on: December 13, 2011, 08:30:01 am »
Hallo Sven,

Postfix masquerading müßtest du von Hand implementieren. Das einfache Editieren der /etc/postfix/main.cf reicht leider nicht. Du müßtest auch die Zentyal Vorlage entsprechend ändern. Die findest Du unter /usr/share/zentyal/stubs/mail, sonst wird beim nächtesten Update deine ganze Änderung in der main.cf wieder verworfen  :'(

Ein anderer Weg geht über die Nutzung einer virtuelen Domain mit gleichem Namen wie der Domainpart deiner Mailadresse. Diese dann im Groupwaremodul als virtuelle Domain für Zarafa auswählen. Beim Anlegen der User, die Zarafa benutzen sollen, habe ich die automatisch erzeugte Mailvorgabe user@servername gelöscht und dafür die wirkliche Mailadresse des Users eingetragen. Nun wird diese auch dem Rest der Welt mitgeteilt und nicht die Accountdaten deines Users....  ;)

Sollte der Nutzer weitere Mailadressen haben, kannst du diese ebenfalls unter den Nutzerdaten des Users hinterlegen und dann im Zarafa Webaccess unter Einstellungen -> E-Mail erstellen -> von... E-Mailadressen über das "+" hinzufügen.  :D Nun kannst du im Mail verfassen Dialog von Webaccess in der oberen Combobox "von: ...." den Absendernamen auswählen.....

Gruß Kai


thorsten

  • Guest
Re: Zarafa Groupware
« Reply #2 on: December 13, 2011, 09:32:43 pm »
Hi,

welche Smarthosts benutzt Ihr? Ich habe das gleiche Problem. Darüber hinaus: von meinem dyndns.org account nimmt kein anderer Server Mails von mir an. Ein Kollege aus der IT-Abteilung meiner Firma hat mir das Bestätigt: dynamische IP Bereich werden i.d.R als SMTP geblockt.....

Gruss
Thorsten

kg66

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 32
  • Karma: +2/-0
    • View Profile
Re: Zarafa Groupware
« Reply #3 on: December 13, 2011, 10:40:19 pm »
Hallo Thorsten,

Ich habe unter SMTP in den Maileinstellungen den SMTP-Relay-Server unseres (lokalen) ISP eingetragen. Der überschreibt nicht die Headerdaten aus Zentyal  :D. Aus früheren Zeiten kann ich mich daran erinnern, dass der kostenlose T-Online SMTP-Relay-Server immer den Absender in den Headerdaten mit dem Anmeldenamen@t-online.de überschrieben hat . :-\

Wir hatten eine Zeitlang 1&1 als ISP, der SMTP dort laßt ebenfalls den Absender unangetastet  :)

Gruß Kai

swen

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 9
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Zarafa Groupware
« Reply #4 on: December 14, 2011, 07:24:35 am »
Hallo Allerseits,
zunächst Danke für die Beiträge. Hatte noch nicht die Gelegenheit Kai's Methode zu testen. Die scheint mir aber sehr vielversprechend zu sein. Bei mir traten mit der Auslieferung der Mails (per Zarafa) gar keine Probleme auf, obwohl ich das erwartet hatte. Als Smarthost habe ich den popeligen Kundenserver der Telekom benutzt (securesmtp.t-online.de). Bin selbst erst vor kurzem an den Zentyal geraten und muss sagen, daß ich über dieses Konzept höchst erfreut bin. Habe seit längerer Zeit vom Prinzip her ein System auf Ubuntu 8.04 LTS im Einsatz, was natürlich eine Menge Aufwand war. Ausserdem sind die Dienste mit der Zeit gewachsen, so daß er dem Zentyal sehr ähnlich ist, allerdings ohne Verwaltung. Zu den Smarthost - Problemen (speziell einiger ISP) haben die Freunde von Ubuntuusers.de sehr gute Angaben. So war es mir auch möglich den smtp.1und1 zu verwenden, inklusive smtpauth und Masquerading (Postfix). Hoffe, das ich am Wochenende dazu komme, Kai's Methode zu konfigurieren. Hab mir gleich gedacht, daß das eleganter geht als in Postfix rumzufummeln  :), schreibt man das so ??

swen

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 9
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Zarafa Groupware
« Reply #5 on: December 14, 2011, 07:34:03 am »
Ach, zu Thorsten. Vielleicht läßt Du das mit dem dyndns einfach von einem Router erledigen und richtest eine Weiterleitung zu Deinem Server ein. Mach ich auch so. Funktioniert und erfordert keine weitere Aufmerksamkeit.

Gruß, Swen.

kg66

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 32
  • Karma: +2/-0
    • View Profile
Re: Zarafa Groupware
« Reply #6 on: December 14, 2011, 04:25:18 pm »
Hallo Sven,

über securesmtp.t-online.de sollte es eigentlich funktionieren! Irgendwann hatte ich den auch mal in der Testphase eingetragen und ich meine mich zu erinnern , dass über dieses SMTP-Relay von der guten alten Post nicht in den Absenderdaten rumgepfriemelt wird  :)

zu der dyndns Geschichte:

der Weg DYNDNS von Router erledigen zu lassen und einfach nur Port 80 & 443 auf die IP-Adresse des Zentyalservers weiterleiten zu lassen, funktioniert bei mir auch. So kommt man schön von außen auf die Weboberfläche von Zarafa und Mail's, Termine, Adresse, ToDo's über z-push zum IPhone bzw. IPad funktioniert auch.... ;D

Ansonsten kannst du auch den DYNDNS Dienst direkt vom Zentyalserver erledigen lassen, der Server ist dann unter der Adresse [Servername].zentyal.me erreichbar.... Probiere ich gerade aus, läuft bei mir aber noch nicht so richtig rund  :-\ Ich bekomme zwar schön eine neue öffentliche IP für den Server zugewiesen, aber iregendwie scheint bei der Kommuniktion  mit der Zentyal-Cloud noch der Wurm drin zu sein  :'(  zumindest meckert "ddclient" das die DNS-Auflösung zur Zentyal-Cloud nicht immer funktioniert   :( :(