Author Topic: Problem bei DNS Auflösung  (Read 1373 times)

olibasto

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Problem bei DNS Auflösung
« on: August 26, 2019, 11:17:18 am »
Hallo zusammen,

nach einer längerfristigen Auszeit habe ich mich wieder dem Thema Zentyal gewidmet, welches meine Windows Server Umgebung (E-Mail, Filserver, DNS, DHCP) ablösen soll.
Mein VM-basierter Zentyal Server ist mit einer Netzwerkkarte (Profil: intern) ausgestattet und DHCP funktioniert. Beim DNS komme ich jedoch nicht weiter. Vom Client lässt sich nur der Zentyal selber per DNS Name anpingen, alle anderen hinterlegten Hosts sind nicht erreichbar.

Eingetragen habe ich die Hostnames mit IP Adresse und Alias, da wo notwendig.
Als Domänen IP ist die des Zentyal Servers hinterlegt, Feature "Dynamische Domäne" ist deaktiviert.

Hat da jemand eine Idee woran das liegen kann?
Was kann ich da noch prüfen?
Mit welchen Infos kann ich euch bei der Fehlersuche unterstützen?

Vielen Dank vorab!

vandomin

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Problem bei DNS Auflösung
« Reply #1 on: March 03, 2020, 02:54:17 pm »
Moin olibasto,

hast du beim DNS den Nameserver deiner Domäne eingetragen?
Versuch mal an deinem DNS Eintrag unter dem Punkt "DNS server" einen Eintrag mit ns.deinedomäne.lan einzutragen.
Dort steht standardmäßig der Hostname deiner Zentyal Installation drin.

Grüße,

vandomin

pendragon

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Problem bei DNS Auflösung
« Reply #2 on: June 25, 2020, 08:11:18 pm »
Tag auch

ich habe ein Ähnliches Problehm, wie olibasto.

Derzeit versuche ich Zentyal 6.2 als Home-Server mit DHCP, und DNS-Server zu nutzen. Samba-ADC, evtl. VPN, werden folgen. Den Samba hatte ich mit Windows-Clients bereit mit Zentyal 5.1 schon mal am rennen.
Hinzu kommt ein nachinstallierter Apache2 als Webserver.

In meinem Netz gibt es mehrere Hosts mit statischer Adresse stehen:
Router (Fritz Büchse) - wird vom DHCP als Gateway geleast.
Drucker
WLAN Repeater
usw.

Gibt man diese in der angelegten Domäne als Host inklusive der IP an, funktioniert die Namensauflösung dieser Hosts tadellos.
Namensauflösung Richtung WAN funktioniert soweit auch

Anders verhält es sich bei DHCP-Clients. Diese bekommen zwar IP, Gateway (Fritz-Büchse), und DNS (Zentyal-Server) zugewiesen, können allerdings, z.B. durch einen Ping, nicht mit Hostnamen bzw. Host+DNS-Suffix aufgelöst werden.
Gibt der DHCP-Server die IP der Firtz-Box als zusätzlichen DNS weiter, funktioniert die Namensauflösung der DHCP-Clients zwar auch, allerdings mit falschem DNS-Suffix (<host>.fitz.box).

Zur Konfiguration des DNS:
        Domänen-IP = IP des Servers
        Hosts = Hostname des Servers + Hosts mit statischer IP-Adresse
        Mail-Server = keiner
        DNS-Server = Zentyal Server + Gateway (Fritz-Box)
       TXT Einträge = _kerberos (wurde automatisch konfiguriert)
       Dienste = kerberos TCP&UDP, kerberos-master TCP&UDP, kwpasswd TCP&UDP (ebenfalls automatisch konfiguriert)
       transparenter DNS-Zwischenspeicher = aktiviert (hab es allerdings auch bereits "deaktiviert" versucht)

Zur Konfiguration des DHCPs
      DHCP Bereich definiert
      Fritz Box als Gateway
      lokaler Zentyal als DNS, NTP und WINS-Server
      DHCP => Optionen Dynamischer DNS  = aktiviert


Hat irgend jemand eine Idee wie ich die Namensauflösung der DHCP-Clients nur mit Zentyal als DNS-Sever hinbekomme?


Grüße

pendragon

« Last Edit: June 25, 2020, 08:12:57 pm by pendragon »
Faulheit ist die Triebfeder allen Fortschritts
Laziness is the driving force of all inovation
[Konrad Zuse]