Author Topic: Umzug von Zentyal 3.2 auf 4.2 - Probleme und Unklarheiten  (Read 1339 times)

sm4ll_aDm1n

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Umzug von Zentyal 3.2 auf 4.2 - Probleme und Unklarheiten
« on: December 18, 2015, 10:44:37 am »
Moin erstmal.

ich will in meinem Netzwerk einen Alten Zentyal 3.2 auflösen und diesen durch zwei neue Zentyals ersetzen.

Der alte Zentyal hatte alle Rollen inne und war einziger Domaincontroller im Netz.

Einer der neuen DC's soll nun nur als EMail Server fungieren, während der andere die DC  Rollen innehalten soll.

Wenn ich jetzt die DC Rollen mit dem ADMigrate script transferiere klappt das auch (relativ) Problemlos und alle Windows tools sagen, dass der neue Controller die wichtigen Rollen inne hat. in der Weboberfläche wird er aber nach wie vor als Zusätzlicher Domaincontroller angezeigt.

Das größere Problem bildet jedoch der Mail-Server.

Wenn ich diesen Installiere und mit der Domäne als zusätzlichem Domaincontroller verbinde und dann die Mails konfiguriere wird die Weboberfläche SOGo nicht aktiviert. Oder ich kann zumindest nicht darauf zugreifen. (Firefox meldet einen SSL Fehler - SSL hat einen Eintrag erhalten, der die maximal erlaubte Länge überschritten hat. (Fehlercode: ssl_error_rx_record_too_long)
Wenn ich Openchange konfigurieren will meldet er, dass mein Administratorkonto nicht die nötigen LDAP Rechte hat.

EDIT:
Fehlermeldung bei Aktivierung von OpenChange:
Code: [Select]
Fehlerhafter regulärer Ausdruck: root command openchange_provision --firstorg='Second Orga' --standalone --user='ADMIN' --password='PASSWORD' failed. Error output: Failed to bind - LDAP client internal error: NT_STATUS_IO_TIMEOUT Failed to connect to 'ldap://first-dc.local.domain' with backend 'ldap': (null) Traceback (most recent call last): File "/usr/sbin/openchange_provision", line 115, in ignore_already_exists=opts.ignore_already_exists) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/openchange/provision.py", line 1058, in provision check_not_provisioned(names, lp, creds) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/openchange/provision.py", line 1359, in check_not_provisioned sam_db = get_schema_master_samdb(names, lp, creds) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/openchange/provision.py", line 642, in get_schema_master_samdb credentials=creds, lp=lp) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/samba/samdb.py", line 57, in __init__ options=options) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/samba/__init__.py", line 115, in __init__ self.connect(url, flags, options) File "/usr/lib/python2.7/dist-packages/samba/samdb.py", line 72, in connect options=options) _ldb.LdbError: (1, None) Command output: NOTE: This operation can take several minutes . Exit value: 1
EDIT:
Jetzt nach dem Wochenende bin ich auf diesen Thread gestossen: https://forum.zentyal.org/index.php?topic=24625.0
Damit habe ich zumindest mein Problem mit dem Mailserver gelöst, weiß allerdings immernoch nicht ob das seine Richtigkeit hat, dass im Zentyal Webend mein PDC nicht als solcher angezeigt wird, sondern sich als zusätzlichem Domaincontroleur ausgibt.
« Last Edit: December 23, 2015, 09:14:30 am by sm4ll_aDm1n »

bastolino

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 39
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Umzug von Zentyal 3.2 auf 4.2 - Probleme und Unklarheiten
« Reply #1 on: December 30, 2015, 09:55:36 am »
Moin!
Wenn du über die Windows AD-Tools alles im AD eingestellt hast UND den sysvol auf den neuen PDC kopiert hast, sollte es für mein dafürhalten passen. Ggf. noch im neuen Zentyal im DNS checken, ob der Domain die richtige IP (nämlich die des neuen PDC) zugewiesen wurde.
Das ist ein Problem der Weboberfläche in Punkto Samba und OpenChange - wird hintenrum etwas geändert bekommen sie es vorne nicht immer mit...
LG Bastolino  :)