Author Topic: Zentyal auf rootserver  (Read 2456 times)

Drachie

  • Zen Apprentice
  • *
  • Posts: 15
  • Karma: +1/-0
    • View Profile
Re: Zentyal auf rootserver
« Reply #15 on: June 24, 2013, 09:20:02 am »
Okay, dann geh folgendermasen vor:

in der smb.conf.maas / smb.conf muss eine zeile ergänst bzw geändert werden und zwar wie wie folgt:

Angenommen dein server ist wie folgt Konfiguriert:

  • Das Serverseitige LAN benutzt das subnet von 10.66.0.0/24
  • Der VPN IP address pool benutzt 10.8.0.0/24
  • Der Samba hat eine IP-Adresse von 10.66.0.4
  • Der Samba ist vollständig Konfiguriert und erreichbar aus den LAN

Als nächtest wir die Samba conf (smb.conf / smb.conf.maas)geändert. Stell sicher das die hosts allow direktive 100% übereinstimmt mit dem für die OpenVPN Clients die über das subnet 10.8.0.0/24 connecten. Beispiel:

    hosts allow = 10.66.0.0/24 10.8.0.0/24 127.0.0.1

sollten OpenVPN und Samba auf der gleichen Maschine laufen so stelle sicher, das du die interfaces Direktive in der smb.conf/smb.conf.maas abänderst das dass interface auch auf das TUN Interface subnet von 10.8.0.0/24 lauscht:

    interfaces  = 10.66.0.0/24 10.8.0.0/24

Hast du OpenVPN und Samba auf der gleichen Maschine laufen, connecte von einem OpenVPN client zu einem der  Samba share:

    \\10.8.0.1\\sharename

Laufen OpenVPB und Samba auf verscheidenen Maschinen:

    \\10.66.0.4\sharename

und von windows aus über das CMD:

    net use z: \\10.66.0.4\sharename /USER:myusername

Drachie
-------
Zentyal 3.2 with Samba, LDAP, Zarafa, Asterix, VPN and Thin Clients on Private Network Cloud
LPI level 2 Certificated